Hier geht es zur Startseite

Ihr Kontakt

Bei Fragen rund um die Mobilitätsstation und Radhaus wenden Sie sich bitte an
Simon Reuter
Tel.:02241/243-617
simon.reuter@sankt-augustin.de

Aktuelles

Extreme Trockenheit

Der Zentrale Bauhof der Stadt Sankt Augustin warnt aufgrund der anhaltenden Hitze und Trockenheit vor Gefahren durch sogenannte „Grünastbrüche“ im Stadtgebiet. Die Gefahr besteht generell bei allen Bäumen, also auch auf allen privaten Grünflächen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin baut weitere Bushaltestellen barrierefrei aus

An weiteren acht Standorten baut die Stadt Sankt Augustin mit Hilfe von Fördermitteln des Nahverkehrs Rheinland Bushaltestellen barrierefrei aus. Am 15. August 2018 startet der Umbau der Haltestelle Wohnpark in der Niederpleiser Straße in beiden Fahrtrichtungen. Eine Vollsperrung über einen Zeitraum von fünf bis sechs Wochen ist erforderlich, da die Bushaltestellen dort zusätzlich neu angeordnet werden. Eine Umleitung wird über die Mülldorfer Straße ausgeschildert, die Haltestellen Sieben Bäumchen und Wohnpark entfallen in diesem Zeitraum.

[weiter]

Termine

Mo, 27.08.2018 09:00 bis
Di, 28.08.2018 14:00

Holz - Hand - Kunst - Schnitzworkshop Outdoor

Bildhauer Arne Schirdewahn zeigt den sicheren Umgang mit dem Schnitzmesser.

[weiter]

Mo, 27.08.2018 09:00 bis
Di, 28.08.2018 14:00

Silberpfeil und Leise Feder - Ferien bei den Waldindianern

Kommt mit auf eine spannende Reise zu den nordamerikanischen Ureinwohnern, den Indianern! Zwei spannende Tage erwarten euch

[weiter]

Einfach Umsteigen

Die Stadt Sankt Augustin fördert bereits seit langem durch die Ausweisung von P+R-Parkplätzen den einfachen Umstieg vom Auto auf die Bahn. Pendler haben so die Möglichkeit, den Weg von und zur Arbeit überwiegend mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) abzuwickeln. Besonders für Pendler in die Ballungszentren Köln und Bonn ist dies wichtig, denn die Fahrt mit dem Auto dort hin und die Parkplatzsuche können zur Geduldsprobe werden.

Doch nicht nur in den Großstädten wird der Autoverkehr zunehmend zum Problem. Auch in Sankt Augustin sind im Berufsverkehr die Straßen voll und es kommt zu Staus. Dabei bietet Sankt Augustin gute Möglichkeiten für umwelt- und klimafreundliche Alternativen. Die Stadt verfügt über eine flache Topografie und das Stadtzentrum ist von allen Stadtteilen weniger als fünf Kilometern entfernt. Eigentlich fantastische Voraussetzungen dafür, häufiger das Fahrrad zu nutzen, denn auf Strecken bis zu fünf Kilometern macht das Fahrrad in Sachen Schnelligkeit sogar dem Auto Konkurrenz.

Genau hier setzt das Projekt „Radhaus und Mobilitätsstation im Zentrum von Sankt Augustin“ an. Der P+R-Parkplatz an der Bonner Straße wurde zu einer verkehrsmittelübergreifenden Mobilitätsstation mit Fahrradparkhaus umgebaut. Das Radhaus bietet 80 witterungs- und diebstahlgeschützte Fahrradstellplätze.

Die Hintergründe

An der Haltestelle Sankt Augustin - Zentrum entstand eine verkehrsmittelübergreifende Mobilitätsstation. Informationen zu Hintergründen und Angeboten erhalten Sie auf der folgenden Seite.

Das Radhaus

Kern der Mobilitätsstation ist das Radhaus. Neben witterungsgeschützten Stellplätzen, finden sich auch andere Annehmlichkeiten.

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare SicherheitLogo Projekttraeger JuelichLogo Nahverkehr Rheinland

 

Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Durch die Förderung des Projektes RadhausPLUS über den Bundeswettbewerb „Klimaschutz im Radverkehr“ werden förderfähige Investitionen mit bis zu 90 Prozent bezuschusst. Für einige Teilbereiche der Mobilitätsstation wurden Anträge beim Nahverkehr Rheinland gestellt, der das Projekt im Rahmen der Nahverkehrsförderung ebenfalls mit bis zu 90 Prozent finanziell unterstützt.

Ihr Kontakt

Bei Fragen rund um die Mobilitätsstation und Radhaus wenden Sie sich bitte an
Simon Reuter
Tel.:02241/243-617
simon.reuter@sankt-augustin.de